News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Vielen Dank, Günzburger Zeitung 😀

#GZ #wj #wjguenzburg #guenzburg #wirtschaftsjunioren #günzburg
... WeiterlesenWeniger

13.03.21

Vielen Dank, Günzburger Zeitung 😀

#GZ #wj #wjguenzburg #guenzburg #wirtschaftsjunioren #günzburg

Stimmungsbild der jungen Wirtschaft im Landkreis Günzburg

Auf Initiative des Landtagsabgeordneten Max Deisenhofer, Bündnis 90 / Die Grünen, trafen sich 12 junge Unternehmerinnen und Unternehmer aus verschiedensten Branchen des Landkreises online, um ein Stimmungsbild der jungen Wirtschaft abzugeben. Mit dabei war auch Deisenhofers Augsburger Kollegin Stephanie Schuhknecht.

Vertreter aus der Bau- und Bauzulieferindustrie, der Fahrzeugindustrie, des Einzelhandels und des Dienstleistungssektors beleuchteten jeweils die individuellen Probleme Ihrer Sparte.

Als größte Probleme über viele Branchen hinweg kristallisierten sich der aus den Fugen geratene Warenwirtschaftsverkehr und die für viele Bereiche nicht wirksamen Corona-Hilfsleistungen heraus. Vor allem Einzelunternehmen und Mischbetriebe mussten die Krise bisher ohne Hilfen bewältigen.

Max Deisenhofer merkte an, dass einige Probleme bereits vor Ausbruch der Pandemie vorhanden waren, durch die Pandemie aber noch verstärkt wurden. Diskutiert wurde hier beispielsweise die wirtschaftliche Situation vieler Automobilzulieferer.

Unbeeindruckt von der Krise zeigte sich bisher der Bereich der Wohnimmobilien, so ein weiteres Fazit einiger Teilnehmer. Viele Angestellte rechnen mit zunehmenden Arbeitstagen im Homeoffice, auch nach der Pandemie, und konzentrieren sich deshalb auf Wohnimmobilien in ländlichen Gegenden. Stephanie Schuhknecht war begeistert von der Aufgeschlossenheit der Günzburger Wirtschaftsjunioren beim Thema Home-Office.

Christoph Ost, der Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren im Landkreis, begrüßte die Bereitschaft der beiden Abgeordneten zum Austausch mit der heimischen Wirtschaft und zeigte sich erfreut über die Menge an verschiedensten Themen, die so den Weg in die Landespolitik fanden.

#maxdeisenhofer #stephanieschuhknecht #diegruenen #die_gruenen #wj #wirtschaftsjunioren #wjguenzburg #guenzburg #günzburg

(Screenshot: Christoph Ost)
... WeiterlesenWeniger

04.03.21

Stimmungsbild der jungen Wirtschaft im Landkreis Günzburg

Auf Initiative des Landtagsabgeordneten Max Deisenhofer, Bündnis 90 / Die Grünen, trafen sich 12 junge Unternehmerinnen und Unternehmer aus verschiedensten Branchen des Landkreises online, um ein Stimmungsbild der jungen Wirtschaft abzugeben. Mit dabei war auch Deisenhofers Augsburger Kollegin Stephanie Schuhknecht.

Vertreter aus der Bau- und Bauzulieferindustrie, der Fahrzeugindustrie, des Einzelhandels und des Dienstleistungssektors beleuchteten jeweils die individuellen Probleme Ihrer Sparte. 

Als größte Probleme über viele Branchen hinweg kristallisierten sich der aus den Fugen geratene Warenwirtschaftsverkehr und die für viele Bereiche nicht wirksamen Corona-Hilfsleistungen heraus. Vor allem Einzelunternehmen und Mischbetriebe mussten die Krise bisher ohne Hilfen bewältigen.

Max Deisenhofer merkte an, dass einige Probleme bereits vor Ausbruch der Pandemie vorhanden waren, durch die Pandemie aber noch verstärkt wurden. Diskutiert wurde hier beispielsweise die wirtschaftliche Situation vieler Automobilzulieferer.

Unbeeindruckt von der Krise zeigte sich bisher der Bereich der Wohnimmobilien, so ein weiteres Fazit einiger Teilnehmer. Viele Angestellte rechnen mit zunehmenden Arbeitstagen im Homeoffice, auch nach der Pandemie, und konzentrieren sich deshalb auf Wohnimmobilien in ländlichen Gegenden. Stephanie Schuhknecht war begeistert von der Aufgeschlossenheit der Günzburger Wirtschaftsjunioren beim Thema Home-Office. 

Christoph Ost, der Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren im Landkreis, begrüßte die Bereitschaft der beiden Abgeordneten zum Austausch mit der heimischen Wirtschaft und zeigte sich erfreut über die Menge an verschiedensten Themen, die so den Weg in die Landespolitik fanden.

#maxdeisenhofer #stephanieschuhknecht #diegruenen #die_gruenen #wj #wirtschaftsjunioren #wjguenzburg #guenzburg #günzburg

(Screenshot: Christoph Ost)

Ein voller Erfolg war unser Online-Starkbiertasting am Wochenende mit rund 20 Teilnehmern.

Vielen Dank an Biersommelier und Braumeister Martin Wörner von der Schlossbrauerei Autenried (im Bild mit unserem 2. Vors. Ferdinand Birzele) für den launigen Abend und die interessanten Einblicke in die Welt der Braukunst!

#autenrieder #bier #wj #wjguenzburg #guenzburg #wirtschaftsjunioren #günzburg
... WeiterlesenWeniger

28.02.21

Ein voller Erfolg war unser Online-Starkbiertasting am Wochenende mit rund 20 Teilnehmern.

Vielen Dank an Biersommelier und Braumeister Martin Wörner von der Schlossbrauerei Autenried (im Bild mit unserem 2. Vors. Ferdinand Birzele) für den launigen Abend und die interessanten Einblicke in die Welt der Braukunst!

#autenrieder #bier #wj #wjguenzburg #guenzburg #wirtschaftsjunioren #günzburg

Unsere frühere Vorsitzende Eva Flemisch und unser aktueller Vorsitzender Christoph Ost beim Mut Machen in der neuen STAZ. Danke STAZ für diese tolle Initiative!

#staz #wj #wjguenzburg #guenzburg #wirtschaftsjunioren #günzburg
... WeiterlesenWeniger

13.02.21

Unsere frühere Vorsitzende Eva Flemisch und unser aktueller Vorsitzender Christoph Ost beim Mut Machen in der neuen STAZ. Danke STAZ für diese tolle Initiative!

#staz #wj #wjguenzburg #guenzburg #wirtschaftsjunioren #günzburg

Turnusgemäß zum Jahresbeginn und erstmals vollständig digital haben die Wirtschaftsjunioren Günzburg ihren neuen Vorstand für das kommende Jahr gewählt:

Der alte und neue Vorsitzende Christoph Ost wird unterstützt von seinen beiden Stellvertretern Ferdinand Birzele und Alexander Kübel sowie vom langjährigen Schatzmeister Phillip Wiedemann.
Er dankte seinem bisherigen Stellvertreter Daniel Kehrle, der nicht mehr zur Wahl stand, für die hervorragende Unterstützung und Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Christoph Ost wurde für ein weiteres Jahr zum Vorsitzenden gewählt und hat den Mitgliedern bereits zahlreiche Ideen aus Vorstand und Ressorts für digitale Veranstaltungen vorgestellt. Mit digitalen Formaten wie z.B. einem digitalen Kamingespräch mit Landrat Hans Reichhart, einem digitalen Stressseminar, digitalen Präsentationen oder einem digitalen Twinning sind die Wirtschaftsjunioren Günzburg fest entschlossen, der Pandemie zu trotzen.

Als Ressortleiter wurden gewählt:
Heidemarie Weng (Events & Highlightveranstaltungen), Alexandra Strehle (Bildung & Soziales), Petra Fischer-Steber (Innovation & Unternehmertum), Alexander Kübel (Mitgliederkommunikation), Christoph Ost (Vorstand und Finanzen sowie Politik & Internationales), Christian Könitzer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

Im Bild von links nach rechts:
Christoph Ost, Ferdinand Birzele, Alexander Kübel, Philipp Wiedemann, Alexandra Strehle, Heidemarie Weng und Christian Könitzer (nicht im Bild: Daniel Kehrle und Petra Fischer-Steber)

#wj #wjguenzburg #guenzburg #wirtschaftsjunioren #günzburg
... WeiterlesenWeniger

05.02.21

Turnusgemäß zum Jahresbeginn und erstmals vollständig digital haben die Wirtschaftsjunioren Günzburg ihren neuen Vorstand für das kommende Jahr gewählt:

Der alte und neue Vorsitzende Christoph Ost wird unterstützt von seinen beiden Stellvertretern Ferdinand Birzele und Alexander Kübel sowie vom langjährigen Schatzmeister Phillip Wiedemann. 
Er dankte seinem bisherigen Stellvertreter Daniel Kehrle, der nicht mehr zur Wahl stand, für die hervorragende Unterstützung und Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Christoph Ost wurde für ein weiteres Jahr zum Vorsitzenden gewählt und hat den Mitgliedern bereits zahlreiche Ideen aus Vorstand und Ressorts für digitale Veranstaltungen vorgestellt. Mit digitalen Formaten wie z.B. einem digitalen Kamingespräch mit Landrat Hans Reichhart, einem digitalen Stressseminar, digitalen Präsentationen oder einem digitalen Twinning sind die Wirtschaftsjunioren Günzburg fest entschlossen, der Pandemie zu trotzen.

Als Ressortleiter wurden gewählt: 
Heidemarie Weng (Events & Highlightveranstaltungen), Alexandra Strehle (Bildung & Soziales), Petra Fischer-Steber (Innovation & Unternehmertum), Alexander Kübel (Mitgliederkommunikation), Christoph Ost (Vorstand und Finanzen sowie Politik & Internationales), Christian Könitzer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

Im Bild von links nach rechts: 
Christoph Ost, Ferdinand Birzele, Alexander Kübel, Philipp Wiedemann, Alexandra Strehle, Heidemarie Weng und Christian Könitzer (nicht im Bild: Daniel Kehrle und Petra Fischer-Steber)

#wj #wjguenzburg #guenzburg #wirtschaftsjunioren #günzburg

Erstes virtuelles Kreissprechertreffen der Wirtschaftsjunioren Deutschland!
#wirtschaftsjunioren #WJ #wjguenzburg #günzburg
... WeiterlesenWeniger

31.01.21

Erstes virtuelles Kreissprechertreffen der Wirtschaftsjunioren Deutschland!
#wirtschaftsjunioren #WJ #wjguenzburg #günzburg

Viele Grüße aus der Delegierten-Konferenz der WJ Bayern. ... WeiterlesenWeniger

15.10.20

Highlight Veranstaltung wird verschoben

Die Highlight Veranstaltung der Wirtschaftsjunioren Günzburg mit Europas gefragtestem Trendforscher Sven Gabór Jánszky muss Corona bedingt leider verschoben werden. Die Veranstaltung hätte am 7. Oktober 2020 im Zehnstadel in Leipheim stattfinden sollen. Der neue Termin wird rechtzeitig über die Tagespresse und hier in den sozialen Medien bekannt gegeben.

#wirtschaftsjunioren #wj #wjguenzburg #guenzburg #svengaborjanszky
... WeiterlesenWeniger

30.07.20

Highlight Veranstaltung wird verschoben

Die Highlight Veranstaltung der Wirtschaftsjunioren Günzburg mit Europas gefragtestem Trendforscher Sven Gabór Jánszky muss Corona bedingt leider verschoben werden. Die Veranstaltung hätte am 7. Oktober 2020 im Zehnstadel in Leipheim stattfinden sollen. Der neue Termin wird rechtzeitig über die Tagespresse und hier in den sozialen Medien bekannt gegeben.

#wirtschaftsjunioren #wj #wjguenzburg #guenzburg #svengaborjanszky

Spannende Keynotes und inspirierende Use Cases heute bei der #aiconvention der #ihkschwaben. Viele smarte Menschen arbeiten daran, wie wir KI zu unserem Vorteil nutzen können.

Die KI zur Gesichtserkennung war ein nettes Gimmick der WOGRA AG. Nur das Alter hat sie natürlich um Jaaahre überschätzt 😅

#wjgünzburg #artificialintelligence #ai #ki #künstlicheintelligenz #gemeinsamzukunft #slido
... WeiterlesenWeniger

05.03.20

Spannende Keynotes und inspirierende Use Cases heute bei der #aiconvention der #ihkschwaben. Viele smarte Menschen arbeiten daran, wie wir KI zu unserem Vorteil nutzen können.

Die KI zur Gesichtserkennung war ein nettes Gimmick der WOGRA AG. Nur das Alter hat sie natürlich um Jaaahre überschätzt 😅

#wjgünzburg #artificialintelligence #ai #ki #künstlicheintelligenz #gemeinsamzukunft #slido

Zum Politik-Tasting mit anschließender Gin-Verkostung trafen sich die Wirtschaftsjunioren im Hotel Krumbach. Bei einer Podiumsdiskussion traten die Landratskandidaten Hans Reichhart (CSU), Maximilian Deisenhofer (Die Grünen), Luise Bader (SPD), Gerd Mannes (AfD) und Rudolf Ristl (Die Linke) gegeneinander an.

Wie wollen die Kandidaten die künftigen Rahmenbedingungen für die digitale Zukunft im Landkreis gestalten? Was sehen sie als die größten Herausforderungen? Die Antwortzeit für die gestellten Fragen war knapp bemessen und zwang die Politiker dazu, kurz und knackig auf den Punkt zu kommen.

Bei mehreren Votings kristallisierte sich Hans Reichhart als Favorit der WJler heraus, gefolgt von seinem Herausforderer Maximilian Deisenhofer. Wir werden sehen, was die Wahl in zwei Wochen bringen wird...

Durch den Abend moderierten Christoph Ost (Vorstandsvorsitzender der WJ) und Heidemarie Weng (Ressortleitung Events).
... WeiterlesenWeniger

28.02.20

Zum Politik-Tasting mit anschließender Gin-Verkostung trafen sich die Wirtschaftsjunioren im Hotel Krumbach. Bei einer Podiumsdiskussion traten die Landratskandidaten Hans Reichhart (CSU), Maximilian Deisenhofer (Die Grünen), Luise Bader (SPD), Gerd Mannes (AfD) und Rudolf Ristl (Die Linke) gegeneinander an. 

Wie wollen die Kandidaten die künftigen Rahmenbedingungen für die digitale Zukunft im Landkreis gestalten? Was sehen sie als die größten Herausforderungen? Die Antwortzeit für die gestellten Fragen war knapp bemessen und zwang die Politiker dazu, kurz und knackig auf den Punkt zu kommen.

Bei mehreren Votings kristallisierte sich Hans Reichhart als Favorit der WJler heraus, gefolgt von seinem Herausforderer Maximilian Deisenhofer. Wir werden sehen, was die Wahl in zwei Wochen bringen wird...

Durch den Abend moderierten Christoph Ost (Vorstandsvorsitzender der WJ) und Heidemarie Weng (Ressortleitung Events).

Johann Brenner hat das beste Wirtschaftswissen

Wirtschaftsjunioren küren Sieger beim
Wissensquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“

Bei dem bundesweit durchgeführten Wirtschaftsquiz, an dem rund 20.000 Schüler der neunten Jahrgangsstufe teilnahmen, mussten die Schüler insgesamt 30 Fragen aus den Themenbereichen Wirtschaft, Politik, Internationales, Finanzen, Gründung und Digitalisierung im Multiple-Choice-Verfahren beantworten. Bei Punktgleichheit entschieden die Schätzfragen wie „Wie viele Menschen benutzen weltweit das Internet?“ über die Platzierung. Das Projekt soll Schüler früh mit dem Thema Wirtschaft in Berührung bringen und Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge wecken.

Im Finale in Leipzig wird der Bundessieger ermittelt:

Zum ersten Mal beteiligten sich die Wirtschaftsjunioren Günzburg am Wettbewerb. 250 Schüler der neunten Klassen der allgemeinbildenden Schulen in Günzburg durften Ihr Wirtschaftswissen unter Beweis stellen.

Die drei Gewinne gehen alle an das Dossenberger Gymnasium Günzburg. Sieger Johann Brenner darf am Finale vom 20. bis 22. März in Leipzig teilnehmen. Dort wird der Bundessieger ermittelt. Als Preis erhielt er eine Urkunde, einen Gutschein für das Kino BIIGZ sowie das Ticket nach Leipzig, gesponsert von den Wirtschaftsjunioren Günzburg.

Neben dem Sieger freuten sich auch der Zweit- und Drittplatzierte Raphael Wagner und Kaan Uslu über eine Urkunde und einen Gutschein.

Auf dem Bild (Susanne Stadelmann, Dossenberger Gymnasium) von links: Peter Lang (Direktor Dossenberger Gymnasium), Raphael Wagner (2. Platz), Johann Brenner (1. Platz), Kaan Uslu (3. Platz), Alexandra Strehle (Past Kreissprecher WJ), Christoph Ost (Kreissprecher WJ)

#wirtschaftsjunioren #wj #wjguenzburg #guenzburg #dossenbergergymnasium #wirtschaftswissenimwettbewerb
... WeiterlesenWeniger

18.02.20

Johann Brenner hat das beste Wirtschaftswissen

Wirtschaftsjunioren küren Sieger beim 
Wissensquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“

Bei dem bundesweit durchgeführten Wirtschaftsquiz, an dem rund 20.000 Schüler der neunten Jahrgangsstufe teilnahmen, mussten die Schüler insgesamt 30 Fragen aus den Themenbereichen Wirtschaft, Politik, Internationales, Finanzen, Gründung und Digitalisierung im Multiple-Choice-Verfahren beantworten. Bei Punktgleichheit entschieden die Schätzfragen wie „Wie viele Menschen benutzen weltweit das Internet?“ über die Platzierung. Das Projekt soll Schüler früh mit dem Thema Wirtschaft in Berührung bringen und Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge wecken. 

Im Finale in Leipzig wird der Bundessieger ermittelt:

Zum ersten Mal beteiligten sich die Wirtschaftsjunioren Günzburg am Wettbewerb. 250 Schüler der neunten Klassen der allgemeinbildenden Schulen in Günzburg durften Ihr Wirtschaftswissen unter Beweis stellen. 

Die drei Gewinne gehen alle an das Dossenberger Gymnasium Günzburg. Sieger Johann Brenner darf am Finale vom 20. bis 22. März in Leipzig teilnehmen. Dort wird der Bundessieger ermittelt. Als Preis erhielt er eine Urkunde, einen Gutschein für das Kino BIIGZ sowie das Ticket nach Leipzig, gesponsert von den Wirtschaftsjunioren Günzburg.

Neben dem Sieger freuten sich auch der Zweit- und Drittplatzierte Raphael Wagner und Kaan Uslu über eine Urkunde und einen Gutschein.

Auf dem Bild (Susanne Stadelmann, Dossenberger Gymnasium) von links: Peter Lang (Direktor Dossenberger Gymnasium), Raphael Wagner (2. Platz), Johann Brenner (1. Platz), Kaan Uslu (3. Platz), Alexandra Strehle (Past Kreissprecher WJ), Christoph Ost (Kreissprecher WJ)

#wirtschaftsjunioren #wj #wjguenzburg #guenzburg #dossenbergergymnasium #wirtschaftswissenimwettbewerb

Heute waren die Wirtschaftsjunioren Günzburg zu Gast bei der PERI GmbH in Günzburg.

Frank Ilg gewährte uns einen Blick in’s Zukunftslabor der Firma, in dem völlig neue Geschäftsmodelle getestet werden. Im Anschluss erhielten wir von den Geschäftsführern Stephan Finkel und Wolfgang Goeggelmann eine sehr interessante Führung durch das hochautomatisierte neue Werk.

Das Familienunternehmen PERI ist mit rund 9.500 Mitarbeitern und mehr als 160 Standorten einer der international größten Hersteller von Schalungs- und Gerüsttechnik.

#peri #wj #wirtschaftsjunioren #wjguenzburg #guenzburg
... WeiterlesenWeniger

13.02.20

Heute waren die Wirtschaftsjunioren Günzburg zu Gast bei der PERI GmbH in Günzburg.

Frank Ilg gewährte uns einen Blick in’s Zukunftslabor der Firma, in dem völlig neue Geschäftsmodelle getestet werden. Im Anschluss erhielten wir von den Geschäftsführern Stephan Finkel und Wolfgang Goeggelmann eine sehr interessante Führung durch das hochautomatisierte neue Werk.

Das Familienunternehmen PERI ist mit rund 9.500 Mitarbeitern und mehr als 160 Standorten einer der international größten Hersteller von Schalungs- und Gerüsttechnik.

#peri #wj #wirtschaftsjunioren #wjguenzburg #guenzburg

Comment on Facebook

Was man auf dem Foto nicht sieht: Der Zinkkessel in unserem Rücken hatte stolze 449 Grad Celsius 😅

Am Wochenende fand in Berlin das Kreissprechertreffen der Wirtschaftsjunioren Deutschland statt! Hier ein paar Eindrücke:
#wj #wjguenzburg #wirtschaftsjunioren #guenzburg
... WeiterlesenWeniger

27.01.20

Am Wochenende fand in Berlin das Kreissprechertreffen der Wirtschaftsjunioren Deutschland statt! Hier ein paar Eindrücke: 
#wj #wjguenzburg #wirtschaftsjunioren #guenzburg

Vielen Dank Schwaben-Echo für den tollen Artikel:

www.schwabenecho.de/aus-der-region_artikel,-pressemitteilung-der-wirtschaftsjuroren-günzburg-_arid,662.html

#wj #wirtschaftsjunioren #wjguenzburg #guenzburg
... WeiterlesenWeniger

25.01.20

Vielen Dank Schwaben-Echo für den tollen Artikel:

https://www.schwabenecho.de/aus-der-region_artikel,-pressemitteilung-der-wirtschaftsjuroren-günzburg-_arid,662.html

#wj #wirtschaftsjunioren #wjguenzburg #guenzburg

Comment on Facebook

WirtschaftsJUROREN? 🙊

IHK Neujahrsempfang bei der #ihkschwaben #wjguenzburg #gemeinsamzukunft ... WeiterlesenWeniger

21.01.20

IHK Neujahrsempfang bei der #ihkschwaben #wjguenzburg #gemeinsamzukunft

Turnusgemäß zum Jahresbeginn haben die Wirtschaftsjunioren Günzburg gestern ihren neuen Vorstand für das kommende Jahr gewählt:

Der neue Vorsitzende Christoph Ost wird unterstützt von seinen beiden Stellvertretern Daniel Kehrle und Ferdinand Birzele sowie vom langjährigen Schatzmeister Philipp Wiedemann.

Alexandra Strehle, die Vorsitzende des vergangenen Jahres, kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr mit zwei überregionalen Auszeichnungen und zahlreichen neuen Mitgliedern zurückblicken. Glücklicherweise bringt sie sich auch im kommenden Jahr im neu gegründeten Ressort Mitgliederkommunikation weiterhin aktiv ein.

Die insgesamt 7 Ressorts wurden neu eingeführt, um mit einer noch schlagkräftigeren Mannschaft künftig z.B. auch eine jährliche Highlightveranstaltung stemmen zu können.

Auf dem Bild von links:
Oliver Stipar (IHK Regionalgeschäftsführer),
Roland Kober (IHK Vizepräsident),
Alexandra Strehle (Ressort Mitgliederkommunikation)
Philipp Wiedemann (Schatzmeister, Ressort Innovation & Unternehmertum)
Christoph Ost (1. Vorsitzender, Ressort Politik, Ressort Vorstand und Finanzen)
Daniel Kehrle (1. Stellvertretender Vorsitzender)
Ferdinand Birzele (2. Stellvertretetender Vorsitzender),
Heidemarie Weng (Ressort Events & Highlightveranstaltungen)
Petra Fischer-Steber (Mitglied des Vorstands der IHK Regionalversammlung, Ressort Bildung & Soziales),
Christian Könitzer (Ressort Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

#wj #wirtschaftsjunioren #günzburg
... WeiterlesenWeniger

15.01.20

Turnusgemäß zum Jahresbeginn haben die Wirtschaftsjunioren Günzburg gestern ihren neuen Vorstand für das kommende Jahr gewählt:

Der neue Vorsitzende Christoph Ost wird unterstützt von seinen beiden Stellvertretern Daniel Kehrle und Ferdinand Birzele sowie vom langjährigen Schatzmeister Philipp Wiedemann.

Alexandra Strehle, die Vorsitzende des vergangenen Jahres, kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr mit zwei überregionalen Auszeichnungen und zahlreichen neuen Mitgliedern zurückblicken. Glücklicherweise bringt sie sich auch im kommenden Jahr im neu gegründeten Ressort Mitgliederkommunikation weiterhin aktiv ein.

Die insgesamt 7 Ressorts wurden neu eingeführt, um mit einer noch schlagkräftigeren Mannschaft künftig z.B. auch eine jährliche Highlightveranstaltung stemmen zu können. 

Auf dem Bild von links: 
Oliver Stipar (IHK Regionalgeschäftsführer), 
Roland Kober (IHK Vizepräsident),
Alexandra Strehle (Ressort Mitgliederkommunikation)
Philipp Wiedemann (Schatzmeister, Ressort Innovation & Unternehmertum)
Christoph Ost (1. Vorsitzender, Ressort Politik, Ressort Vorstand und Finanzen) 
Daniel Kehrle (1. Stellvertretender Vorsitzender)
Ferdinand Birzele (2. Stellvertretetender Vorsitzender), 
Heidemarie Weng (Ressort Events & Highlightveranstaltungen)
Petra Fischer-Steber (Mitglied des Vorstands der IHK Regionalversammlung, Ressort Bildung & Soziales),
Christian Könitzer (Ressort Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

#wj #wirtschaftsjunioren #günzburg

... WeiterlesenWeniger

15.01.20

Fotos von JCI Vienna Waltz Galas Beitrag ... WeiterlesenWeniger

27.12.19

Gestern Abend waren die Wirtschaftsjunioren Günzburg zu Gast bei der robatherm GmbH + Co. KG in Jettingen Scheppach.

Philipp Baumeister stellte zunächst die neu bezogene Hauptverwaltung vor und führte anschließend durch die 6 Produktionshallen des Hauptwerks.

Mit rund 500 Mitarbeitern stellt Robatherm an weltweit drei Standorten maßgeschneiderte raumlufttechnische Geräte im Premium-Bereich her.

#robatherm #wj #wirtschaftsjunioren #günzburg
... WeiterlesenWeniger

06.12.19

Gestern Abend waren die Wirtschaftsjunioren Günzburg zu Gast bei der robatherm GmbH + Co. KG in Jettingen Scheppach.

Philipp Baumeister stellte zunächst die neu bezogene Hauptverwaltung vor und führte anschließend durch die 6 Produktionshallen des Hauptwerks.

Mit rund 500 Mitarbeitern stellt Robatherm an weltweit drei Standorten maßgeschneiderte raumlufttechnische Geräte im Premium-Bereich her. 

#robatherm #wj #wirtschaftsjunioren #günzburg

Comment on Facebook

Es war sehr schön nach 10 Jahren Pause wieder bei einer spannenden WJ-Firmenbesichtigung teilzunehmen.

Fotos von Wirtschaftsjunioren Schwabens Beitrag ... WeiterlesenWeniger

28.11.19

„Erst denken, dann denken lassen.“
Gestern Abend waren wir zu Gast bei den Wirtschaftsjunioren Augsburg, die in Kooperation mit der IHK Schwaben spannende Impulsvorträge und Künstliche Intelligenz zum Anfassen präsentierten.

#wjgünzburg #wirtschaftsjunioren #wjaugsburg #ihkschwaben #ki #ai #künstlicheintelligenz
... WeiterlesenWeniger

06.11.19

„Erst denken, dann denken lassen.“
Gestern Abend waren wir zu Gast bei den Wirtschaftsjunioren Augsburg, die in Kooperation mit der IHK Schwaben spannende Impulsvorträge und Künstliche Intelligenz zum Anfassen präsentierten.

#wjgünzburg #wirtschaftsjunioren #wjaugsburg #ihkschwaben #ki #ai #künstlicheintelligenz

Heute waren wir gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Ulm/Neu-Ulm zu Gast bei der KUKA AG.
Waltraud Schmutz, eine langjährige und sehr erfahrene Mitarbeiterin, führte uns durch die wichtigsten Teile des Augsburger Werks.

Besonders beeindruckend waren die neuesten Entwicklungen der Firma KUKA.
Wir lernten die sensitiven Roboter-Kollegen »Cobots« kennen, die mit ihrer integrierten Sensorik eine Mensch-Roboter-Kollaboration und so z.B. die Automatisierung feinfühliger Montageaufgaben erst möglich machen.

Sehr beeindruckend war auch der KMR QUANTEC, das mobile Industrieroboter-System, das Roboter, mobile Plattformen und andere industrietaugliche Komponenten zu einem komplexen mobilen System verbindet. Neben dem autonomen Manövrieren durch den Raum ohne Kollisionsgefahr und Bodenmarkierung sind auch Bewegungen in alle Richtungen möglich, da jedes Rad unabhängig von den anderen bewegt werden kann und aus einzelnen, tonnenförmigen Rollen besteht.
... WeiterlesenWeniger

17.10.19

Heute waren wir gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Ulm/Neu-Ulm zu Gast bei der KUKA AG.
Waltraud Schmutz, eine langjährige und sehr erfahrene Mitarbeiterin, führte uns durch die wichtigsten Teile des Augsburger Werks.

Besonders beeindruckend waren die neuesten Entwicklungen der Firma KUKA.
Wir lernten die sensitiven Roboter-Kollegen »Cobots« kennen, die mit ihrer integrierten Sensorik eine Mensch-Roboter-Kollaboration und so z.B. die Automatisierung feinfühliger Montageaufgaben erst möglich machen.

Sehr beeindruckend war auch der KMR QUANTEC, das mobile Industrieroboter-System, das Roboter, mobile Plattformen und andere industrietaugliche Komponenten zu einem komplexen mobilen System verbindet. Neben dem autonomen Manövrieren durch den Raum ohne Kollisionsgefahr und Bodenmarkierung sind auch Bewegungen in alle Richtungen möglich, da jedes Rad unabhängig von den anderen bewegt werden kann und aus einzelnen, tonnenförmigen Rollen besteht.

Unsere Aktivsten Kreissprecher wurden für ihr großes Engagement in 2019 ausgezeichnet!
Wirtschaftsjunioren Günzburg
Wirtschaftsjunioren Donau-Ries
Wirtschaftsjunioren Augsburg
... WeiterlesenWeniger

14.10.19

Comment on Facebook

Gratuliere! Finde ich spitze!🍾🥂

Imagefilm Wirtschaftsjunioren Deutschland ... WeiterlesenWeniger

23.09.19

Be fast

Bitte nutzt noch das vor der Tür stehende Wochenende für die Buchung eures Konferenzprogramms. Wir werden das Buchungsfenster am 08.09.2019 vorerst schließen um auf Basis der dann vorliegenden Anmeldezahlen zu überprüfen, ob wir einzelne Veranstaltung u.U. noch absagen müssen und in welcher Größenordnung wir unsere Logistik und unser Catering bereithalten. Vergesst bitte nicht auch die Abendveranstaltungen mitzubuchen, sofern ihr teilnehmen wollt. Vor allem bei der TKM-Gala und der Verleihung der Bundespreise wird es eine personenkonkrete Sitzordnung geben - keine Buchung=kein Sitzplatz bei der Gala.
... WeiterlesenWeniger

06.09.19

Unternehmerreise Mexiko ... WeiterlesenWeniger

10.08.19

Die Wirtschaftsjunioren Günzburg bieten Schülern der 9. Klassenstufe die Chance, am bundesweiten Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ teilzunehmen. Seit über 15 Jahren führen die Wirtschaftsjunioren Deutschland, der größte Verband von jungen Unternehmern und Führungskräften in Deutschland, das Wirtschaftsquiz in Zusammenarbeit mit allgemeinbildenden Schulen durch.

„Wir laden alle neunten Klassen aus unserer Region ein, bei unserem Quiz mitzumachen und mehr über das Thema Wirtschaft zu erfahren“, so Alexandra Strehle, Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Günzburg.

Das Projekt, bei dem jährlich rund 25.000 Schüler antreten, soll bei Jugendlichen das Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge wecken und zu einer Verzahnung von Schule und Wirtschaft beitragen.

Die Durchführung des Wettbewerbs organisieren die Wirtschaftsjunioren ehrenamtlich, für die Schule und die Schüler ist die Teilnahme kostenfrei.
„Der Günzburger Kreissieger wird im Rahmen einer Preisverleihung im Januar 2020 mit Sach- oder Geldpreisen prämiert und erhält die Möglichkeit, am Bundesfinale im März 2020 in Leipzig teilzunehmen“, so Strehle.

Interessierte Schulen können sich noch bis 31. August 2019 unter folgender E-Mail Adresse anmelden: vorstand@wj-guenzburg.de.

Weitere Informationen für alle, die an dem Quiz teilnehmen möchten, gibt es hier:
wj-guenzburg.de/news.

Foto: Die Preisträger des Bundesfinales 2019: 1. Jannick Heidler (Bayreuth), 2. Leonhard Quednau (Nürnberg), 3. Karlotta Blume (Wuppertal)

#wj #wirtschaftsjunioren #günzburg
... WeiterlesenWeniger

22.07.19

Die Wirtschaftsjunioren Günzburg bieten Schülern der 9. Klassenstufe die Chance, am bundesweiten Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ teilzunehmen. Seit über 15 Jahren führen die Wirtschaftsjunioren Deutschland, der größte Verband von jungen Unternehmern und Führungskräften in Deutschland, das Wirtschaftsquiz in Zusammenarbeit mit allgemeinbildenden Schulen durch.

„Wir laden alle neunten Klassen aus unserer Region ein, bei unserem Quiz mitzumachen und mehr über das Thema Wirtschaft zu erfahren“, so Alexandra Strehle, Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Günzburg. 

Das Projekt, bei dem jährlich rund 25.000 Schüler antreten, soll bei Jugendlichen das Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge wecken und zu einer Verzahnung von Schule und Wirtschaft beitragen.

Die Durchführung des Wettbewerbs organisieren die Wirtschaftsjunioren ehrenamtlich, für die Schule und die Schüler ist die Teilnahme kostenfrei. 
„Der Günzburger Kreissieger wird im Rahmen einer Preisverleihung im Januar 2020 mit Sach- oder Geldpreisen prämiert und erhält die Möglichkeit, am Bundesfinale im März 2020 in Leipzig teilzunehmen“, so Strehle. 

Interessierte Schulen können sich noch bis 31. August 2019 unter folgender E-Mail Adresse anmelden: vorstand@wj-guenzburg.de.

Weitere Informationen für alle, die an dem Quiz teilnehmen möchten, gibt es hier: 
https://wj-guenzburg.de/news.

Foto: Die Preisträger des Bundesfinales 2019: 1. Jannick Heidler (Bayreuth), 2. Leonhard Quednau (Nürnberg), 3. Karlotta Blume (Wuppertal)

#wj #wirtschaftsjunioren #günzburg

Heute Abend waren die Wirtschaftsjunioren Günzburg zu Gast im neu eröffneten CoworkingCampus Augsburg

Anna-Fiora Kilger von der IHK Schwaben stellte den Coworking-Space vor und führte durch die neu gestalteten Räume im Erdgeschoss der IHK-Akademie in der Augsburger Salomon-Idler-Straße.
Der CoworkingCampus beinhaltet 100 Arbeitsplätze für Startups, digitale Nomaden und etablierte Teams. Neben flexiblen Schreibtischen, festen Team-Bereichen, abschließbaren Büros, Besprechungsräumen, Konferenzraum, sowie schnellem Wifi und LAN bietet der Campus Infrastruktur, Community, Netzwerk und Zugang zu Venture Kapital.

Den Konferenzraum nutzten wir gleich im Anschluss, um uns bei Florian Hanke von der alphaQuest GmbH anhand konkreter Beispiele über eine einfachere und unkompliziertere Nutzung von Daten zu informieren. Seit über 18 Jahren berät das Unternehmen mit Standorten in Ulm, Berlin und Kanada Kunden in vielen Bereichen der Datennutzung.

#coworking #augsburg #alphaquest #wj #wirtschaftsjunioren #günzburg
... WeiterlesenWeniger

18.07.19

Heute Abend waren die Wirtschaftsjunioren Günzburg zu Gast im neu eröffneten CoworkingCampus Augsburg

Anna-Fiora Kilger von der IHK Schwaben stellte den Coworking-Space vor und führte durch die neu gestalteten Räume im Erdgeschoss der IHK-Akademie in der Augsburger Salomon-Idler-Straße.
Der CoworkingCampus beinhaltet 100 Arbeitsplätze für Startups, digitale Nomaden und etablierte Teams. Neben flexiblen Schreibtischen, festen Team-Bereichen, abschließbaren Büros, Besprechungsräumen, Konferenzraum, sowie schnellem Wifi und LAN bietet der Campus Infrastruktur, Community, Netzwerk und Zugang zu Venture Kapital.

Den Konferenzraum nutzten wir gleich im Anschluss, um uns bei Florian Hanke von der alphaQuest GmbH anhand konkreter Beispiele über eine einfachere und unkompliziertere Nutzung von Daten zu informieren. Seit über 18 Jahren berät das Unternehmen mit Standorten in Ulm, Berlin und Kanada Kunden in vielen Bereichen der Datennutzung.

#coworking #augsburg #alphaquest #wj #wirtschaftsjunioren #günzburg

Spitzen Event bei den Wirtschaftsjunioren Kempten-Oberallgäu!

Wir durften einen faszinierenden Vortrag von 5-Sterne-Redner und Trendforscher Sven Gábor Jánszky zum Thema "2030: Wieviel Mensch verträgt die Zukunft" erleben!

Vielen Dank für die Einladung!
... WeiterlesenWeniger

16.07.19

Spitzen Event bei den Wirtschaftsjunioren Kempten-Oberallgäu!

Wir durften einen faszinierenden Vortrag von 5-Sterne-Redner und Trendforscher Sven Gábor Jánszky zum Thema 2030: Wieviel Mensch verträgt die Zukunft erleben!

Vielen Dank für die Einladung!

Günzburger auf der Landeskonferenz - mit 7 Teilnehmern wohl die größte Delegation aller Zeiten!
Vielen Dank an das Konferenzteam, die WJ Erlangen und alle Helfer für das unvergessliche Wochenende
💼📝📈🧗‍♂️👗🏃‍♂️👩‍🎓👩‍💻🤓🍾🥂💃🕺🍻🎙🎶
Schwabenpower 💪
... WeiterlesenWeniger

14.07.19

Günzburger auf der Landeskonferenz - mit 7 Teilnehmern wohl die größte Delegation aller Zeiten! 
Vielen Dank an das Konferenzteam, die WJ Erlangen und alle Helfer für das unvergessliche Wochenende 
💼📝📈🧗‍♂️👗🏃‍♂️👩‍🎓👩‍💻🤓🍾🥂💃🕺🍻🎙🎶
Schwabenpower 💪

Comment on Facebook

Liebe Eva, wie lange waren wir alleine und jetzt füllt jeder einen Tisch 😍. Ich glaube, wir haben unsere Nachfolger angesteckt 😷🤷‍♀️ #WJBLiebe #Lakofieber

Schwäbische Delegation auf der Lako in Erlangen! ... WeiterlesenWeniger

13.07.19

2. Platz in der Kategorie "Beste Öffentlichkeitsarbeit"! Für unser Projekt "Friday for Europe" ... WeiterlesenWeniger

13.07.19

2. Platz in der Kategorie Beste Öffentlichkeitsarbeit! Für unser Projekt Friday for Europe

Comment on Facebook

Super 👏🏻 Herzlichen Glückwunsch 👍🏻🍾

Offizielle Eröffnung der Landeskonferenz in Erlangen. Staatsminister Herrmann gibt uns die Ehre.
Und die WJ Günzburg sind mit 7 Teilnehmern am Start!
... WeiterlesenWeniger

12.07.19

Offizielle Eröffnung der Landeskonferenz in Erlangen. Staatsminister Herrmann gibt uns die Ehre.
Und die WJ Günzburg sind mit 7 Teilnehmern am Start!

Stellungnahme der Wirtschaftsjunioren Bayern e.V. zum Schulfach „Alltagskompetenz und Lebensökonomie“

blog.wjbayern.org/2019/07/statement-zum-schulfach-alltagskompetenz-und-lebensoekonomie/
... WeiterlesenWeniger

10.07.19

Register for the 2019 EUKHT in Brussels! ... WeiterlesenWeniger

27.06.19

Wir bedanken uns herzlich beim Team des Fliegerhorstmuseums in Leipheim für die spannende Führung. Wir können das Museum für alle, die sich für das Leben im Günzburg zur Zeit unserer Großeltern und alle Militärinteressierten sehr empfehlen. Vielen Dank, dass Ihr diese Summe an Zeit und Arbeit investiert, um diesen Teil unserer Geschichte für uns zu bewahren. ... WeiterlesenWeniger

11.06.19

Wir bedanken uns herzlich beim Team des Fliegerhorstmuseums in Leipheim für die spannende Führung. Wir können das Museum für alle, die sich für das Leben im Günzburg zur Zeit unserer Großeltern und alle Militärinteressierten sehr empfehlen. Vielen Dank, dass Ihr diese Summe an Zeit und Arbeit investiert, um diesen Teil unserer Geschichte für uns zu bewahren.

Gestern Abend waren die Wirtschaftsjunioren Günzburg zu Gast in der Camba Old Factory in Gundelfingen.

Dort werden uralte Brautradition mit einer Dosis Innovation kombiniert. Vom klassischen Hellen bis hin zum hopfigen IPA für jeden Geschmack etwas dabei. Das Ergebnis: Craft-Bier – der Begriff steht bei uns für handwerklich gebraute Biere. Internationale Bierstile, wie Ales und Stouts, traditionelle Klassiker, wie Helles und Weissbier, sowie unsere holzfassgereiften Spezialitäten werden nach allen Regeln der Braukunst gebraut.

Zusätzlich können Gypsy Brewer und Brauereien ihr Bier nach eigener Rezeptur auf höchstem Niveau brauen und abfüllen. Die Sudhäuser sind mit modernster BrauKon Prozesstechnologie, wie z.B. AlloySius, GentleMix und SmartBoil, ausgestattet. Des Weiteren stehen verschiedene Hopfungssysteme, wie die HopGun oder der HopBack Pellet, zur Verfügung. Abgefüllt wird in Flaschen und KEGs. In Gundelfingen bieten wir eine eigene Dosenlinie.

Einer dieser Lohnbrauer ist Benedikt Deniffel von der Brauerei Brau Madl aus Lauingen, der uns durch die Brauerei führte und in die Geheimnisse des Bierbrauens einweihte. Brau Madl braut Bier, wie es früher war und heute sein sollte: Nicht filtriert, lang gelagert und nur mit Aromahopfen gebraut.

Zwischen Holzfässern und Sudpfannen warteten anschließend eine bayerische Brotzeit und rund 40 Biere zur Verkostung auf uns.

#cambaoldfactory #braumadl #craftbeer #wj #wirtschaftsjunioren #günzburg
... WeiterlesenWeniger

30.05.19

Gestern Abend waren die Wirtschaftsjunioren Günzburg zu Gast in der Camba Old Factory in Gundelfingen.

Dort werden uralte Brautradition mit einer Dosis Innovation kombiniert. Vom klassischen Hellen bis hin zum hopfigen IPA für jeden Geschmack etwas dabei. Das Ergebnis: Craft-Bier – der Begriff steht bei uns für handwerklich gebraute Biere. Internationale Bierstile, wie Ales und Stouts, traditionelle Klassiker, wie Helles und Weissbier, sowie unsere holzfassgereiften Spezialitäten werden nach allen Regeln der Braukunst gebraut. 

Zusätzlich können Gypsy Brewer und Brauereien ihr Bier nach eigener Rezeptur auf höchstem Niveau brauen und abfüllen. Die Sudhäuser sind mit modernster BrauKon Prozesstechnologie, wie z.B. AlloySius, GentleMix und SmartBoil, ausgestattet. Des Weiteren stehen verschiedene Hopfungssysteme, wie die HopGun oder der HopBack Pellet, zur Verfügung. Abgefüllt wird in Flaschen und KEGs. In Gundelfingen bieten wir eine eigene Dosenlinie.

Einer dieser Lohnbrauer ist Benedikt Deniffel von der Brauerei Brau Madl aus Lauingen, der uns durch die Brauerei führte und in die Geheimnisse des Bierbrauens einweihte. Brau Madl braut Bier, wie es früher war und heute sein sollte: Nicht filtriert, lang gelagert und nur mit Aromahopfen gebraut. 

Zwischen Holzfässern und Sudpfannen warteten anschließend eine bayerische Brotzeit und rund 40 Biere zur Verkostung auf uns.

#cambaoldfactory #braumadl #craftbeer #wj #wirtschaftsjunioren #günzburg

Heute Abend waren die Wirtschaftsjunioren Günzburg und die Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg zu Gast bei der Verotec GmbH in Lauingen, einem Unternehmen der Sto Gruppe.
Betriebsleiter Gerhard Datismann stellte zunächst die Produktpalette vor und führte anschließend durch den Betrieb.
Verotec entwickelt und produziert Leichtbauplatten und -systeme für Fassaden, Innenräume und Industrie. Diese Platten werden aus Blähglas oder Verolith hergestellt. Für industrielle Anwendungen und Ausbaubaubetriebe dienen sie als leichte Trägerplatte, Schiffsbauplatte und Akustikplatte. Ergänzend bietet Verotec ein wärmebrückenfreies Unterkonstruktionssortiment für vorgehängte hinterlüftete Fassadensysteme. Seit 2015 produziert Verotec den Leichtfüllstoff Verolith als Basismaterial für seine Trägerplatten und 3D Formelemente.
#sto #verotec #wj #wirtschaftsjunioren #günzburg #ostwuerttemberg
... WeiterlesenWeniger

21.05.19

Heute Abend waren die Wirtschaftsjunioren Günzburg und die Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg zu Gast bei der Verotec GmbH in Lauingen, einem Unternehmen der Sto Gruppe.
Betriebsleiter Gerhard Datismann stellte zunächst die Produktpalette vor und führte anschließend durch den Betrieb.
Verotec entwickelt und produziert Leichtbauplatten und -systeme für Fassaden, Innenräume und Industrie. Diese Platten werden aus Blähglas oder Verolith hergestellt. Für industrielle Anwendungen und Ausbaubaubetriebe dienen sie als leichte Trägerplatte, Schiffsbauplatte und Akustikplatte. Ergänzend bietet Verotec ein wärmebrückenfreies Unterkonstruktionssortiment für vorgehängte hinterlüftete Fassadensysteme. Seit 2015 produziert Verotec den Leichtfüllstoff Verolith als Basismaterial für seine Trägerplatten und 3D Formelemente.
#sto #verotec #wj #wirtschaftsjunioren #günzburg #ostwuerttemberg

25 Jahre Know how Transfer im Deutschen Bundestag

Seit einem viertel Jahrhundert bietet der Verband der Wirtschaftsjunioren das Austauschpro-gramm zwischen Abgeordneten des Bundestages und jungen Unternehmern an. Nach wie vor geht es darum ein Verständnis für die Position der jeweils anderen Seite zu schaffen und dabei belast-bare Netzwerke zu knüpfen. Doch der in der letzten Woche stattgefundene Know how Transfer wartete mit besonders vielen Highlights auf.
Eigentlich läuft der Know how Transfer jedes Jahr gleich ab. Junge Unternehmer und Führungskräfte aus den Wirtschaftsjuniorenkreisen aus ganz Deutschland reisen nach Berlin, um im direkten Aus-tausch mit Bundestagsabgeordneten mehr über die politische Arbeit zu erfahren. Im Gegenzug erhal-ten die Politiker Einblicke in Erfahrungen und Herausforderungen junger Unternehmer und welche Ideen diese entwickeln und umsetzen.
Zum 25-Jubiläum des Know how Transfers organisierten die Wirtschaftsjunioren Deutschland jedoch ein mit Höhepunkten vollgespicktes Programm. Mit der erstmaligen Verleihung der Auszeichnung „Freund der Jungen Wirtschaft“ zur Auftaktveranstaltung am 13. Mai, wurde Dorothee Bär, Staats-ministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, dafür ausgezeichnet, endlich digitalpolitische Themen weit vorne auf der politischen Agenda platziert zu haben. In den darauffolgenden Tagen hatten die rund 200 Teilnehmer dann Gelegenheit ausgewählte Politiker bei ihren Terminen zu be-gleiten und in zahlreichen Diskussionsrunden mit Vertretern aller Fraktionen mit Fragen zu löchern. Als weiteres Highlight gesellte sich Bundeskanzlerin Merkel zu einem gemeinsamen Foto der Wirt-schaftsjunioren Deutschland auf die Treppe vor dem Bundestag.
Marlen Wehner, Landesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Bayern, hebt einen weiteren Höhepunkt hervor. „Gut ein Jahr nach Beginn der Großen Koalition konnten die Wirtschaftsjunioren auf der DIHK Lounge mit den beiden Vorsitzenden der Regierungsfraktionen diskutieren, welche Vorhaben aus Sicht der jungen Wirtschaft noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden müssen. Bei dieser hochrangigen Veranstaltung wurde uns allen erneut die Stärke unseres Verbandes bewusst.“
Zum Abschluss erhielten die 44 Teilnehmer aus Bayern bei einem gemeinsamen Frühstück in der Bayerischen Repräsentanz einen Einblick in die Vertretung bayerischer Interessen in Berlin. Ange-sichts des aktuellen Urteils des Europäischen Gerichtshofs zur Arbeitszeiterfassung nutzte die Lan-desvorsitzende Marlen Wehner die Gunst der Stunde und stellte das aktuelle Positionspapier zur „Flexibilisierung der Arbeitszeiten“ vor. Unter dem Appell „Holen Sie uns raus aus der Illegalität“ wurde eine Anpassung der Arbeitszeitgesetzgebung an die Lebenswirklichkeiten von Arbeitnehmern und Arbeitgebern gefordert. Bei den anwesenden bayerischen Bundestagsabgeordneten stieß dies auf große Zustimmung. Damit knüpft der Austausch auf Bundesebene auch an den Ende November 2019 in Bayern stattfindenden Know how Transfer an. Zuvor wird der Austausch auch auf europäi-scher Ebene durchgeführt. Vom 29.09.bis 03.10.2019 findet der Know how Transfer in Brüssel statt.
#bundestag #wj #wirtschaftsjunioren #günzburg
... WeiterlesenWeniger

21.05.19

25 Jahre Know how Transfer im Deutschen Bundestag

Seit einem viertel Jahrhundert bietet der Verband der Wirtschaftsjunioren das Austauschpro-gramm zwischen Abgeordneten des Bundestages und jungen Unternehmern an. Nach wie vor geht es darum ein Verständnis für die Position der jeweils anderen Seite zu schaffen und dabei belast-bare Netzwerke zu knüpfen. Doch der in der letzten Woche stattgefundene Know how Transfer wartete mit besonders vielen Highlights auf.
Eigentlich läuft der Know how Transfer jedes Jahr gleich ab. Junge Unternehmer und Führungskräfte aus den Wirtschaftsjuniorenkreisen aus ganz Deutschland reisen nach Berlin, um im direkten Aus-tausch mit Bundestagsabgeordneten mehr über die politische Arbeit zu erfahren. Im Gegenzug erhal-ten die Politiker Einblicke in Erfahrungen und Herausforderungen junger Unternehmer und welche Ideen diese entwickeln und umsetzen.
Zum 25-Jubiläum des Know how Transfers organisierten die Wirtschaftsjunioren Deutschland jedoch ein mit Höhepunkten vollgespicktes Programm. Mit der erstmaligen Verleihung der Auszeichnung „Freund der Jungen Wirtschaft“ zur Auftaktveranstaltung am 13. Mai, wurde Dorothee Bär, Staats-ministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, dafür ausgezeichnet, endlich digitalpolitische Themen weit vorne auf der politischen Agenda platziert zu haben. In den darauffolgenden Tagen hatten die rund 200 Teilnehmer dann Gelegenheit ausgewählte Politiker bei ihren Terminen zu be-gleiten und in zahlreichen Diskussionsrunden mit Vertretern aller Fraktionen mit Fragen zu löchern. Als weiteres Highlight gesellte sich Bundeskanzlerin Merkel zu einem gemeinsamen Foto der Wirt-schaftsjunioren Deutschland auf die Treppe vor dem Bundestag.
Marlen Wehner, Landesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Bayern, hebt einen weiteren Höhepunkt hervor. „Gut ein Jahr nach Beginn der Großen Koalition konnten die Wirtschaftsjunioren auf der DIHK Lounge mit den beiden Vorsitzenden der Regierungsfraktionen diskutieren, welche Vorhaben aus Sicht der jungen Wirtschaft noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden müssen. Bei dieser hochrangigen Veranstaltung wurde uns allen erneut die Stärke unseres Verbandes bewusst.“
Zum Abschluss erhielten die 44 Teilnehmer aus Bayern bei einem gemeinsamen Frühstück in der Bayerischen Repräsentanz einen Einblick in die Vertretung bayerischer Interessen in Berlin. Ange-sichts des aktuellen Urteils des Europäischen Gerichtshofs zur Arbeitszeiterfassung nutzte die Lan-desvorsitzende Marlen Wehner die Gunst der Stunde und stellte das aktuelle Positionspapier zur „Flexibilisierung der Arbeitszeiten“ vor. Unter dem Appell „Holen Sie uns raus aus der Illegalität“ wurde eine Anpassung der Arbeitszeitgesetzgebung an die Lebenswirklichkeiten von Arbeitnehmern und Arbeitgebern gefordert. Bei den anwesenden bayerischen Bundestagsabgeordneten stieß dies auf große Zustimmung. Damit knüpft der Austausch auf Bundesebene auch an den Ende November 2019 in Bayern stattfindenden Know how Transfer an. Zuvor wird der Austausch auch auf europäi-scher Ebene durchgeführt. Vom 29.09.bis 03.10.2019 findet der Know how Transfer in Brüssel statt.
#bundestag #wj #wirtschaftsjunioren #günzburg

Nicht vergessen,am 26. Mai seid Ihr gefragt! #stepup4europe #friday4europe ... WeiterlesenWeniger

20.05.19

Nicht vergessen,am 26. Mai seid Ihr gefragt! #stepup4europe #friday4europe
Load more